Sonntag, 4. September 2011

Von Ärzten, Pflaumen und Feuermeldern

Mit Liebtöchterlein und ihrer Hand gehts wieder aufwärts, mit meinem Zahn noch nicht so ganz, aber es wird. Die Woche war gespikt voll mit Terminen im Krankenhaus, beim Zahnarzt und Kieferorthopäden und so habe ich mich schon auf den Freitag gefreut. Da hatte ich noch einen Termin beim Friseur für eine  "Rundumerneuerung". Eigentlich mag ich diesen Termin alle 4 bis 6 Wochen, aber nun hatte ich mir ja genau den sonnigsten Tag der bisherigen Woche ausgesucht. Aber nun: die Sonne scheint und die Frisur sitzt ;)

Samstag gab es dann ja tatsächlich den zweiten Tag in Folge Sonnenschein.
Derzeit ist das ja fast wie ein 6er im Lotto.

Vorgenommen hatte ich mir, einen leckeren Pflaumenkuchen zu backen,
für einen schönen gemütlichen Kaffee-Nachmittag auf der Terrasse

So ungefähr sollte er aussehen: 

Danke an meine Schwägerin für den Trostkuchen *grins
Leider habe ich ihn so nicht hinbekommen, aber nun weiß ich dass unser Feuermelder funktioniert.
Zwei Minunten länger und ich hätte wahrscheinlich die Feuerwehr alamieren dürfen *seufz*
Aber es ist nochmal alles gut gegangen. Die Rauchschwaden aus der Küche sind abgezogen und so langsam stellt auch nicht mehr jeder Besucher die Frage, ob wohl etwas angebrannt sei.

Mein Pflaumenkuchen glich eher einem Sack Holzkohle und das alles nur, 
weil ich ihm noch 2 Minuten länger geben wollte, für etwas mehr Bräune :((
Na ja...beim nächsten Mal dann eben.

Um mich von dem Schock zu erholen und den Frust zu verarbeiten habe ich mich dann nachmittags daran gemacht, meine Aviary 2 Stoffe vorzuwaschen. Wasser brennt jedenfalls nicht *grins.

Das hat mich dann wieder aufleben lassen. Eigentlich ja gar nicht meine Farben, aber ich fand sie doch sooo schön, dass ich sie einfach haben musste und....

irgendwie erinnern sie mich an Pflaumen *schmunzel*

Sind sie nicht schön?

Nun liegen sie gebügelt auf meinem Tischchen und ich plane einen neuen Quilt- bei einer Tasse frischem Cappuccino und einem Trostkuchen von meiner Schwägerin (die kann nämlich Kuchen backen *grins)
Mehr zum Quilt dann demnächst ;)

Kommentare:

  1. Liebe Sabine;

    das hört sich nach jeder Menge Action an, zum Glück ist dann doch alles gut ausgegangen. Und wie lieb doch deine Schwägerin ist, dir und deiner Tochter weiterhin gute Besserung ;-)

    Liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sabine.
    Dein Kuchen sieht ebenso lecker aus.Und die Stöffchen sind wunderschön.
    Schönen Sonntagabend und liebe GRüße Jana

    AntwortenLöschen
  3. Na ja, der auf dem Bild ist ja der Trostkuchen von meiner Schwägerin.
    Meiner ist oben kohlrabenschwarz gewesen. Aber an diesem Wochenende ist mir mein Kuchen glücklicherweise gelungen. Also kann ich doch noch backen *grins.

    Liebe Grüße, Sabine

    AntwortenLöschen