Sonntag, 20. April 2014

Frohe Ostern

Eigentlich schäme ich mich ja schon fast ein bißchen, dass es fast auf den Tag geschlagene vier Monate her ist, seit ich meinen letzten Post geschrieben habe, aber nur eigentlich ;)

Manchmal sind halt andere Dinge wichtiger und in den letzten Monaten hatte ich bis auf wenige Ausnahmen weder Lust zum Handarbeiten noch zum bloggen.

Von den wenigen Dingen, die in letzter Zeit dann aber doch noch entstanden sind, 
werde ich in nächster Zeit berichten.

Zunächst einmal möchte ich mich aber auch nochmal auf diesem Wege für eure lieben Mails, Karten und Briefe bedanken und die guten Wünsche zu meiner Genesung. Die OP im  November ist zwar gut verlaufen, aber so richtig rund laufe ich selbst noch nicht wieder. Da muss ich wohl noch ordentlich trainieren. Sehe ich allerdings bei der Krankengymnastik, wie andere sich noch quälen, dann stelle ich fest, dass ich doch schon vieles mehr kann, als im Dezember. Alles vielleicht auch eine Frage der Geduld ?
Nicht gerade einer meiner Tugenden *breitgrins*

Nahtlos von Weihnachten also nun ab in den Frühling und euch allen ein Frohes Osterfest

                                                                                  Eure Fee


Dienstag, 24. Dezember 2013

Frohe Weihnachten

Ich will dir einen Engel schenken,
ganz unsichtbar und leicht,
er möge deine Schritte lenken,
soweit der helle Himmel reicht.

Ich will dir einen Engel schenken,
damit du fröhlich bist
und all dein Tun und all dein Denken
zu jeder Zeit gesegnet ist.

Ich will dir einen Engel schenken,
der dich behüten mag,
er soll sich ganz in dich versenken,
zur Nachtzeit und bei Tag.

                                                     (Autor unbekannt)

Ich wünsche euch allen ein gesegnetes und friedvolles Weihnachtsfest,
einen guten Rutsch und für das kommende Jahr Glück, Gesundheit und Zufriedenheit.

Samstag, 7. Dezember 2013

Danke

Nachdem "Xaver" nun über uns hinweggefegt ist und wir glücklicherweise keine Schäden zu verzeichnen haben, ist nun draussen wie drinnen wieder Ruhe eingekehrt und wir freuen uns auf einen gemütlichen 2. Adventssonntag im Kreis meiner Familie. Zu Hause ist es ja bekanntlich doch am Schönsten :)

Seit gut einer Woche bin ich wieder daheim, die Knie-OP ist super gelaufen. Dafür, dass mir vorher alle Welt Vorwürfe gemacht hat, dass ich doch in dieses Krankenhaus aus diesem oder jenem Grund auf gar keinen Fall gehen soll, muss ich sagen, habe ich mich fast schon wohl dort gefühlt. Der Arzt ist sehr nett, ehrlich, gründlich und meiner Meinung nach sehr kompetent. Das Personal freundlich, hilfsbereit und hatte stets ein Lächeln für mich übrig, ganz egal wie oft die Klingel ging und wie groß der Stress auch war. Das muss an dieser Stelle mal lobend erwähnt werden.

Zwar habe ich nun viel Zeit zu Hause, da ich das Bein ja noch nicht belasten darf, aber zum Handarbeiten hatte ich momentan so gut wie gar keine Lust. Sechs kleine Adventskalendersocken habe ich noch gestrickt, weil dem dritten Kalender ein paar Socken fehlten. An einer Socke gab's die Ferse, der Rest liegt noch und wartet auf Fertigstellung.

In aller Ruhe habe ich aber in den letzten Tagen die lieben E-Mails und die Post von euch gelesen. Ich habe mich riesig darüber gefreut und möchte auch auf diesem Wege nochmals ganz ganz lieben Dank dafür sagen.

Besonders überrascht hat mich Liliane mit ihrer Post aus der Schweiz. Ich habe mich über deinen Adventskalender soooo gefreut. Ich liebe diese kleinen Kalender und denke jetzt jeden Morgen an dich und freue mich ;) Auch dir nochmal ganz lieben Dank :)

Ich wünsche euch nun ein schönes Wochenende und einen schönen ruhigen 2. Advent.

Liebe Grüße von eurem "Humpelstilzchen"
;-)






Montag, 18. November 2013

9 und 10 Zweitausenddreizehn sind angestrickt

Derzeit auf den Nadeln habe ich ein Drops Garn.
Ein herrlich weiches Garn, das ich bei einem Stadtbummel in Dänemark gefunden habe.
Diese Socken werden garantiert für mich. Keine Diskussion :))
Der erste Socken ist fertig:
 Material: Drops Delight, Farbe 06
Nadeln: KnitPro 2,25
Muster: Katniss von Rose Hiver bei ravelry

Besonders gegrinst habe ich ja, als ich mir gestern mit den Kindern die "Tribute von Panem" auf Video ansah.
Beim Stricken der Socke überlegte ich schon, weshalb mir der Name Katniss so bekannt vorkam, kam aber nicht wirklich drauf, dass das der Name der Hauptakteurin ist. Dabei habe ich die Bücher alle gelesen *g.

Ich hatte mir auch nur den  Musterchart ausgedruckt und nicht den ganzen Text zum Muster. Sonst hätte ich wohl sofort gemerkt, dass das Muster in Anlehnung an die Katniss aus dieser Geschichte so benannt wurde.
 Tja, manchmal fällt der Groschen langsam. Aber immerhin: ich hab's noch gemerkt *schmunzel*

Ja, und dann habe ich noch einen schlichten Socken aus Tausendschön- Garn angestrickt,
 damit im Krankenhaus wenigstens die Finger etwas zu tun bekommen,
wenn die Beine schon nicht herumzappeln dürfen ;)

Fertige Bilder dann demnächst hier ;)

Bis dahin liebe Grüße,
habt's gut
und passt auf euch auf,
                                     eure Fee 

Sonntag, 17. November 2013

Anleitung Adventskalender-Söckchen

Benötigt:
Sockenwolle in gewünschter Farbe (Reste) und ein Nadelspiel in entsprechender Stärke.
Ich habe hier ein Nadelspiel der Stärke 2,25 benutzt und einen Rest Drops Delight Garn.
Eine Häkel- und eine Stopfnadel.

32 Maschen anschlagen und auf 4 Nadeln verteilen. Wer später die Söckchen mit Aufhänger möchte, lässt am Anfang einen längeren Faden hängen. Es wird in Runden gestrickt. 

Runde 1 bis 5: glatt rechts stricken (das ergibt dann den Rollrand)
Runde 6: *Zwei Maschen zusammenstricken, 1 Umschlag*, von* bis* bis zum Ende der Runde wiederholen,
Runde 7: alle Maschen und Umschläge rechts stricken
Runde 8 bis 12: *1 rechts, 1 links* (Wer kein Rippenmuster möchte, kann hier auch einfach glatt rechts stricken

 
Rund 13 bis 37 = 25 Runden glatt rechts str
Nun mit der Ferse beginnen. Hier kann jeder seine Lieblingsferse stricken. Bewährt haben sich für meinen Geschmack die Bumerang-und die Herzchenferse. Die wirken bei den kleinen Söckchen nicht so "klobig". Hier habe ich die Herzchenferse wie folgt gestrickt:

Fersenwand:
Mit der 4. Nadel stricke ich auch die 8 Maschen der Nadel Nr.1 rechts ab. So sind 16 Maschen auf einer Nadel. Nun wird in Hin- und Rückreihen die Fersenwand über diese 16 Maschen gestrickt. 13 Reihen glatt rechts (Rückreihe links, Hinreihe rechts). Mit einer Rückreihe enden.
In der nächsten Reihe 9 Maschen rechts, 2 Maschen zusammenstricken (=1. M abh, 2. M str., 1. über die 2. M ziehen), 1 M rechts, Arbeit wenden.
1 M links abheben, 3 M links, 2 M li zus.stricken, 1M links, Arbeit wenden,
1 M re abheben, 4 M re, 2 M re zus.stricken ( 1M abh., nächste Ma str., abgehobene M über die gestrickte M ziehen) 1 M rechts, Arbeit wenden
1 M abheben, 5 M li str, 2 M li zus.stricken, 1 li, Arbeit wenden
1 M abheben, 6 M re, 2 M zus.stricken (wie oben), 1 M re, Arbeit wenden
1 M li abheben, 7 M links, 2 M li zus, 1 M li, Arbeit wenden
5 Maschen rechts
Neue Nadel nehmen, die nächsten 5 Maschen stricken und aus der Seite der Fersenwand 8 Maschen aufnehmen (=13 M auf Nadel 1),
Nadel 2 und 3 rechts abstricken,
aus der Seitenwand wieder 8 Maschen aufnehmen und die letzten 5 M re stricken.


1 Runde rechte Maschen.

In der nächsten Runde 10 M re, 2 M re zus.stricken, 1M re, die Maschen der Nadel 2 und 3 glatt rechts str. Auf Nadel 4 die 1 M re str. Die 2.M abheben, 3. M stricken, die 2. über die 3. M ziehen und bis zum Ende glatt rechts.
Danach wieder eine Runde glatt rechts stricken, dann wieder eine Abnahmerunde. Diese beiden Runden so oft wiederholen bis auf jeder Nadel nur noch 8 Maschen sind.

Je nach gewünschter Länge 8 bis 10 Runden glatt rechts tricken.

Dann mit der Bandspitze beginnen. Dafür auf jeder Nadel eine Abnahme für die Schräge arbeiten:
Nadel 1: 5 M glatt re, 2 M rechts zusstr., 1 M re
Nadel 2: 1 M re,1 M wie zum re str. abheben, 3. M re str., 2. M über die 3 ziehen und die restlichen Ma re stricken.
Nadel 3 wie Nadel 1
Nadel 4 wie Nadel 2,

1 Runde glatt rechts,

Nadel 1: 4 M re, 2 M re zus, 1 M rechts
Nadel 2: 1 M re, 2 M zus, restl. M rechts
Nadel 3 und 4 wie Nadel 1 und 2 stricken

1 Runde glatt rechts.

Nadel 1:3 M re, 2 M re zus, 1 M rechts
Nadel 2: 1 M re, 2 M re zus, restl M. rechts
Nadel 3 und 4 wie Nadel 1 und 2.
 Ab hier die Abnahmen in jeder Reihe fortführen, bis auf jeder Nadel nur noch 2 Maschen verbleiben.
Durch die letzten 8 Maschen mit einer Stopfnadel den Arbeitsfaden ziehen, zusammenziehen und den Faden vernähen. Alternativ die Maschen im Maschenstich zusammennähen.
Aus dem Fadenanfang eine Luftmaschenkette in gewünschter Länge häkeln. Das Ende am Sockenschaft annähen. Eine kleine Kordel drehen oder einen Faden nach Wunsch durch die Lochreihe ziehen, den Socken füllen und verschließen.

Ich hoffe, diese Anleitung war für euch verständlich, denn ich habe sie gerade "zwischen Tür und Angel" geschrieben und schnell noch ein Paar Fotos dazu "geknipst". Mehr war auf die Schnelle bei schlechten Lichtverhältnissen und ohne vernünftigen Fotoapparat nicht herauszuholen.

Sollte etwas unklar sein, schreibt mir. Ich beantworte eure Fragen so schnell es geht.

Falls euch die Socken in dieser Form zu groß erscheinen, können Maschenanzahl, Rundenanzahl etc. nach Lust und Laune verändert werden.
Hier habe ich noch ein Söckchen, bei dem ich 28 Maschen angeschlagen und ein Tausendschön-Sockengarn verarbeitet habe. Das wirkt gleich viel zierlicher als das Drops Garn s.o.

Ihr wisst ja, es gibt keine Strickpolizei. Erlaubt ist, was gefällt ;)

In diesem Sinne, fröhliches Ausprobieren, viel Erfolg und bereits an dieser Stelle eine schöne Adventszeit mit den neuen Söckchen ;) Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir eure Ergebnisse und Erfahrungen berichtet.


So ging schonmal ein Sockenkalender auf Reisen
3 bunte Kalender aus vergangenen Jahren noch im Rohzustand
und so kann es aussehen, wenn sie aufgehängt werden.
Hier hingen zwei Kalender für meine Kinder nebeneinander zwischen den Kinderzimmertüren.