Samstag, 19. Juli 2008

Regentag

Bei uns geht grade die Welt unter. Es regnet, dass man kaum noch zum Nachbarhaus schauen kann. Genau das richtige Wetter, um die neuesten Bilder zu zeigen.

Stolz kann ich präsentieren:

Alle Nadelspiele sind leer. Tapfer hab ich alle Singles verpaart. Es gibt keine Socken-Ufos mehr. Nun muß nur noch dem "Fischer sin Fru" fertiggestellt werden und mein Strickkorb ist leer. Kaum zu glauben. Ich staune über mich selbst *grins.

Auf dem Foto sind auch die ersten Knäuel zu sehen, die ich mit meiner Schirmhaspel gewickelt habe. Super, wie das mit der Haspel nun "flutscht". Gewickelt ist das blaue Garn für meinen nächsten Schal und die Herbstmelodie für neue Socken.
Ausserdem ist mein erstes gestrickfilztes Projekt zu sehen. Aus Resten hatte ich einfach mal einen runden Behälter gestrickt und dann heiß in der Maschine gewaschen. Entstanden ist ein kleiner "Köcher" für Stifte oder wie hier Stricknadeln. Mit einem kleinen Marmeladenglas als Einsatz hat er auch schon spontan einen Strauß Sommerblumen auf dem Gartentisch beherbergt.
Das Prinzip des Strickfilzens hab ich nun verstanden ;-) Mal sehen was demnächst dann noch so gefilzt wird.
Nun warte ich auf gutes Wetter, damit die letzten fertiggestellten Socken vernünftig fotografiert werden können. In der Zwischenzeit werde ich mich mit einer schönen Tasse Tee aufs Sofa verziehen und mir ein neues Sockenmuster suchen. Und dann....dann gehts in meine Näheecke, die nächsten Ufos inspizieren....denen geht es nämlich jetzt auch an den Kragen... Mal sehen, ob ich das auch durchhalte ?

Kommentare:

  1. Hallo Fee
    Gratuliere!
    So weit möchte ich auch kommen! :)
    Aber dann wären da auch noch die Quilts die auf Fertigstellung warten!
    Aber macht sicher Spass, wieder Neues anfangen zu können!
    Esther

    AntwortenLöschen
  2. Ich muß zugeben, es ist mir einfacher die Socken zu beenden, als die großen Quilts, die hier noch liegen. Aber immer eins nach dem andern und zwischendurch zur Belohnung was Neues *grins

    AntwortenLöschen