Mittwoch, 10. September 2008

Eulen ...

...habe ich diesmal dem Regenwald entlockt.

Bereits in der vorletzten Woche habe ich diese "Opal Regenwald Eule" fertig gestrickt. Die Farbe und die Qualität gefallen mir sehr gut. Vor allem keine Knoten, angerissenen Fäden oder sonstigen Überraschungen. Schön weich sind sie auch geworden. So hat's wieder Spaß gemacht.

Letztes Wochenende auf der Fahrt von und nach Greetsiel hab ich dann mal wieder Stinos aus einem alten Wollrest ohne Banderole gestrickt.
Ich bin mir nicht sicher, von wem das Garn noch stammt, allerdings bin ich ganz sicher, dass ich daraus noch mehr Socken stricken kann, denn ich habe aus diesem Garn einmal einen Kinderpullover gestrickt. Nachdem mein Sohn ihn für zu kratzig erklärt hat und nach einmaligem Tragen bunt wie ein Streuselkuchen wurde, hab ich kurz entschlossen wieder aufgeribbelt. Das wollte ich ihm dann ja doch nicht antun. Als Socken trägt er sie nun gern und ohne darauf "bunt"zu reagieren. Dieses Paar geht in die Geschenkekiste und wird wohl im Oktober einen neuen Besitzer finden.

Kommentare:

  1. Guten Morgen, Fee,
    aber schön sind die kratzigen Socken trotzdem, wie übrigens sehr viele Dinge in deinem Blog.
    Liebe grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für das Lob Ingrid. An den Füßen kratzen sie glücklicherweise auch nicht so wie an den Armen (bzw. da kratzen sie gar nicht) Aber bei der Menge an Garn, werde ich die Farbe wohl noch häufiger wieder stricken ;-)

    AntwortenLöschen