Samstag, 18. Dezember 2010

Winterwunderland

Heute Morgen, als ich meinen Sohn zum Fußballturnier gebracht habe, kam ich aus den Ah's und Oh's nicht heraus. Zwar verstehe ich diejenigen, die den Winter nicht mögen, weil sie viel fahren müssen. Es ist derzeit kein Zuckerschlecken wenn man mit dem Auto los muss, aber die Natur um uns herum war sooo schön.

Die Sonne lag auf den schneebedeckten Feldern, die Schneeflächen lagen unberührt vor uns. Die Bäume an der Allee waren bis an den letzten Zweig mit Schnee bedeckt und die Wälder waren still und geheimnisvoll.
Ich habe es sehr bedauert, keinen Fotoapparat dabei gehabt zu haben. Was war das für ein schöner Anblick.

Zwölfjährige Kinder sind ja oftmals nicht so sehr für die "Wunder der Natur" zu interessieren, aber selbst mein Sohn war fasziniert, wenn er sich auch ein wenig über meine Begeisterung amüsierte.

Am Ende waren wir uns aber einig:
Das, was wir da gesehen haben, lässt sich nicht nachmachen, nicht kaufen oder bestellen, das ist das kleine Glück im täglichen Leben, das man einfach nur genießen kann. Das kleine tägliche Glück, das man nur findet, wenn man mit offenen Augen durch die Welt geht.

In diesem Sinne wünsche ich allen meinen Lesern ein erholsames Wochenende und einen schönen 4. Advent.


Eure Fee 

Kommentare:

  1. Da gebe idh dir voll und ganz recht - und es ist toll, wenn man so einem Wunder der Natur teilhaben darf!

    Vielen Dank für das wunderschöne Bild!

    Liebe Grüße nima

    AntwortenLöschen
  2. Ja genau! Du hast es so schön auf den Punkt gebracht.

    Danke! Auch dir/euch ein schönes Adventswochenende.

    LG
    Claudi

    AntwortenLöschen